• Sie sind gefragt!

    für's Schuljahr 2015 / 2016

    Das Ergo School Race hat Ihr Interesse geweckt?
    Dann zögern Sie nicht und vertreten Sie es in Ihrer Umgebung.


    Wo bzw. wem kann ich mich melden?
    Kontaktieren Sie uns noch heute und Sie bekommen von
    uns innerhalb kürzester Zeit eine Antwort.

     

     

    Alle Informationen finden Sie hier

    Eröffnungsvideo vom Gebietsfinale in Admont

Make the Race!

make the race

Auch Sie können das Ergo School Race durchführen! Werden Sie jetzt Gebietsleiter und betreuen Sie Schüler in Ihrer Umgebung!

mehr Informationen

Team

team

Das Team rund um Benedikt Oswald und Alexander Marcher führt das Ergo School Race in den einzelnen Gebieten durch.

mehr erfahren

Latest News

Pichler gewinnt Altstadt Kriterium Rottenmann

Geschrieben von Benedikt Oswald.

Das 2. Rottenmanner Altstadt Kriterium ging im Hauptrennen der Amateure mit einem oberösterreichischem Sieger über die Bühne.
Peter Pichler konnte sich nach rund der Hälfte des Rennes gemeinsam mit Thomas Osbelt vom Feld absetzen und retteten Ihren Vorsprung ins Ziel. Fast hätten die beiden noch das Feld überrundet, das Rennen entschied Peter Pichler vor Thomas Osbelt, dritter wurde Markus Willinger. Der heimische Fahrer Thomas Rettenegger wurde Fünfter und Steirischer Meister.
                                 
Bin über glücklich mit meinem heutigen Sieg, da ich wusste in welcher Form sich Thomas befindet, so der Sieger Peter Pichler.
Bin heute mit meinem Ersatzrad gestartet, und überrascht und froh dass ich mich mit Peter absetzen konnte.
Rund 180 Fahrer nahmen beim Rennen in Rottenmann teil, und fuhren bereits auf einem Teil des ersten Stücks der  der diesjährigen Österreich Rundfahrt Etappe die am 6. Juli erstmals in der Bergstadt gestartet wird.
Der Wettergott hat es heute besonders gut gemeint mit unserem Kriterium, und ein DANKE an alle Sponsoren und Helfer ohne diese solch ein Event nicht möglich wäre, so Alex Marcher der das Rennen das erste Mal organisierte und somit jüngster Rennrad Veranstalter Österreichs ist.
 
 
Rennen U17:
1. Paul Bleyer ARBÖ Rapso Knittelfeld
2. Jakob Reiter RC ARBÖ ASKÖ Naturfreunde Auto Eder Walding
3. Alexander Gratzer FRIESIS-Bikery Junior Racing Team
 
Rennen U15:
1. Tim Wafler Radsport Stanger Kitzbühel
2. Stefan Marbler SC Mirnrock
3. Bernhard Lube ARBÖ Rapso Knittelfeld

Ergo School Race Landesfinale Oberösterreich im Welios Wels

Geschrieben von Alexander Marcher.

Am 27.4. 2016 fand im WELIOS in Wels das Finale des ERGO SCHOOL RACE 2016 statt.

Von 6500 Schülern in ganz Oberösterreich fuhren nun beim Finale ca. 400 von ihnen um die Siege in ihren Kategorien.

„Es freut uns, dass das Interesse an diesem Wettbewerb so groß ist und heuer viele Schulen aus dem gesamten Bundesland teilgenehmen“, betont Paul Resch, Präsident des OÖ. Radsportverbandes. Die Tageshöchstweite mit 1300 Metern erreichte Andreas Lorenz U15 von der NMS Regau. Die VS Ort erreichte mit Anja Bergthaler in U13 den 1. Platz, in der Kat. U11 Daniel Adamec den 3. Platz und Ferdinand Schober ersprintete sich in der Kat. U9 den ausgezeichneten 1. Platz.  

Den Siegern wurden Präsente überreicht durch den Päsidenten des ÖO Radsporverbandes Paul Resch, dem Präsidenten der Union Oberösterreich Franz Schiefermair, dem Welser Sportstadtrat Gerhard Kroiß und dem Welser Stadtrat  Peter Lehner. 

Unter die Teilnehmer mischten sich dann auch die besten Radsportprofis die Österreich zur Zeit hat, Riccardo Zoidl vom Pro Team Trek Segafredo Racing. Zoidl gewann letzte Woche bei der „Tour of Croatia“ die Königsetappe und das Bergtrikot das alles nach einem Schlüsselbeibruch zu Saisonbeginn. Auch Radprofi Felix Großschartner vom polnischen Pro Team CCC Sprandi aus Marchtrenk war vor Ort.

„Wir konnten die Teilnehmerzahl heuer deutlich steigern und damit einen wichtigen Impuls für mehr Bewegung in unserem Bundesland setzen“, freut Johann Kienberger vom Ergo School Race. 

Vor allem die Kinder waren begeistert über die gelungene Veranstaltung.

 

>> Ergebnisse als PDF herunterladen. 

Teilnehmerstatistik

chart

2007/2008  -  50 Teilnehmer
2008/2009  -  340 Teilnehmer
2009/2010  -  590 Teilnehmer
2010/2011  -  828 Teilnehmer
2011/2012  -  2200 Teilnehmer
2012/2013  -  3693 Teilnehmer